Archiv

wenn man sein leben in kisten packt...

tja bald ist es soweit, der umzug steht vor der tür.... da ich ja mitlerweile reifer geworden bin und nicht wieder alles auf den letzten drücker machen will, fange ich seid letzter woche an immer mal wieder kartons zu packen, frei nach dem motto was du heute kannst besorgen... tja und so war es dann heute mal wieder so weit...das wohnzimmer ist dran....wo fängt man an? wo hört man auf? was packt man ein? was brauch man nicht mehr? und vor allem, braucht man es wirklich nicht mehr? oder gehört man doch zu der spezies jäger und sammler? da sind kleine briefe die ich meinem mann geschrieben habe, als wir uns kennen lernten, mit all der verliebtheit, als ich mit leni ss war, als er gerade frisch papa geworden ist, als ich mit tim im kh war und er geburtstag hatte.....da sind die karten die wir zur hochzeit geschenkt bekommen haben, "wir wünschen euch von herzen nur das beste, möge euer leben stets mit freude übersäht sein usw...., dann die karten zu lenis geburt " a star is burn" ....die schutzengelkarte für tim, "dieser schutzengel soll dich auf deinem weg begleiten, wir hoffen das du deinen weg finden wirst...." dann die trauerkarten "wir danken allen die uns mit ihren lieben worten und gesten in diesen schweren stunden beigestanden haben, lenis taufe " wir wünschen dir ein zufriedenes leben mit viel sonnenstrahlen an deiner seite., und last but not least finde ich das untersuchungsheft von tim dabei der pathologische befund. der gedanke? soll ich das jetzt wirklich noch mal lesen? ist ja nicht so als wenn wir das nicht schon 150 mal gelesen hätten und es ist auch nicht so als wenn uns das nicht auch schon aus dem fachchinesisch übersetzt worden ist.....etwas eingesackt setzte ich mich vor das regal und sehe, wie wir zur "nachbesprechung" ins kh sind...wieder in den fahrstuhl, mit dem gedanken hoffentlich müssen wir nicht wieder auf die intensivstation rein, in irgendein zimmer...wie ein kleines mädchen bin ich aus dem fahrstuhl raus, in gebäugter haltung, klingel zarkhaft an der schelle, eine schwester fragt "ja bitte"? familie d. hier wir möchten gerne zu dr. h.! Liegt ihr kind hier auf station? ne jetzt leider nicht mehr ist hier verstorben....oh ok, bitte warten sie... ja das machen wir. wir warten wieder auf diesem flur der mir unendlich kalt erscheint. wieder dort, wo wir auch eine halbe ewigkeit gewartet haben weil wir dachten, dass doch noch alles gut wird....ich setzte mich also auf das schauckelpferd und halte es fest und schauckel.....mir kommt es vor wie stunden aber kurze zeit drauf kommen die beiden ärzte die tim in seiner schlimmsten zeit begleitet haben. mit seiner akte unter dem arm....tim d. 09.10. -13.10. wums das sitzt...ja wir sind ja gar nicht hier um wieder neue hiobsbotschtafen zu hören....ganz vergessen wir wollen wissen warum unser sohn gestorben ist....wir gehen in einen kleinen raum...dort hat uns die ärztin damals gesagt das tim nicht mehr wirklich all zu große chancen hat und ich hab sie fast angefleht sie soll meinem jungen diese qualen nun endlich nehmen.....frau d., sagte sie damals, ein wenig hoffnung haben wir noch....ach so....na dann.... nun sitzen wir also da und die ärzte schaunen uns an und fragen uns wie es uns denn mitlerweile geht....ich schaue den mir sehr netten doc an und frage ihn ob seine frage wirklich ernst gemeint ist....das es mir das herz zerreist und das ich meinen jungen unendlich vermisse....da er selber gerade vater geworden ist, hat er und auch der andere arzt tränen in den augen....so dann wollen wir mal besprechen.... zum guten schluss es gibt nichts zu besprechen sie haben nichts gefunden was eindeutig auf den tot von tim hinweisst..... und da bin ich fast ausgerastet hatte ich doch darum gebeten meinem sohn das nicht anzutun....ich wollte nicht das er aufgeschnitten wird.....es ist wie es ist..... und so sitze ich also auf dem boden und genau das sehe ich wie in einem film.... und dann denke ich meine herren was ist hier in den 2,5 jahren, die wir hier wohnen alles passiert....wahsinn. hochzeit, hochzeitsreise, lenis geburt, viel ärger mit der selbstständigkeit, tim kündigt sich an, unser hund bekommt welpen, ich muss ins kh, noch mehr ärger mit der selbstständigkeit, tim wird geboren, ich werde entlassen, komme nach langer zeit nach hause, und fühle mich nicht wohl, dieser ort scheint kein guter ort mehr zu sein, tim sirbt, beerdigung, erster geburtstag von leni, die hütte ist voll, ich hab mir mühe gegeben aber es macht mich fertig, erstes weihnachten nur mit einem kind, noch mehr ärger mit der selbstständigkeit, keine kraft mehr......der entschluss wir müssen hier ausziehen diese wohnung hat uns seid dem wir hier sind nicht viel gutes gebracht (leni und die hochzeit waren ja schon in der alten wohnung in planung gewesen :-) ) neue wohnung gefunden und seid dem geht es zum glück wieder berg auf, mein mann hat einen neuen job, so dass er auch wieder mehr zeit für seine familie haben wird, wir dürfen noch mal das glück erleben ss sein zu dürfen, und ich trenne mich von alten dingen, die nun wirklich nicht mehr wichtig sind. denn eins hab ich gelernt die wichtigen dinge des lebens trage ich in mir, als erinnerung und die kann mir keiner nehmen. dafür bin ich unendlich dankbar. euch allen noch einen schönen sonntag

3 Kommentare 2.11.08 13:44, kommentieren



und wenn man nicht mehr weiter weis dann bildet man nen arbeitskreis...

so oder so ähnlich geht es mir im Moment. Da hat mich meine liebe Gyn jetzt krank geschrieben und ich merke das es mir so langsam wirklich besser geht. Und ganz ehrlich ich hab auch gar keine Lust mehr jetzt weiterhin arbeiten zu gehen. Mir ist das einfach alles zu viel. Gedanklich bin ich im Moment immer auf Abwegen. Mal hier mal dort mal dort aber nie da wo ich dann sein soll (Zahlen und Fakten usw....) Meine Gedanken kreisen um das Entstehen einer eigenen SHG, um das Schreiben und Verfassen meines Buches was sich auch nicht immer mal eben erledigen läßt und um diese SS. Ich muss endlich begreifen dass ich das Glück auch zu lassen darf. Ich trage Glück in mir (mitlerweile schon stolze 4 cm groß und scheinbar schon frech genug, mir bei dem Ultrachall diese Woche zuzuwinken, obwohl es mir doch so schlecht ging)....Aber wann werde ich das Begreifen wollen. Ich merke das meine Nerven langsam begreifen, denn so stehe ich mit Leni beim Martins Umzug und könnte rotz und Wasser heulen, vor Freude vor Trauer voller Sehnsucht und voller Hoffnung...Ja da fragt ihr Euch wie das geht? kurze Erklärung: da steht die Leni mit ihren süßen zwei Jahren vor mir, mit Ihrer selbst gebastelten Laterne, stolz wie Bolle und ich denke, scheisse wo ist die Zeit geblieben....Vor zwei Jahren habe ich sie noch in meinem Bauch rumgeschauckelt und habe nicht im Traum dran gedacht, ne Laterne zu basteln...Und heute ganze zwei Jahre später, wo ich eigentlich nunmehr mit zwei Kindern hier stehen sollte (diese Gedanken dann auch noch) da flitzt die kleine Schnecke um mich rum und singt Martin, Martin, Martin....das berührt mein Mutterherz schon sehr....Dann denke ich im selben Atemzug letztes Jahr konnte ich das alles nicht ertragen zu kurz erst war die Zeit wo Tim von uns gegangen war....er ist nicht dabei, er hat keine Laterne und ich habe es auch dieses Jahr nicht geschafft eine für ihn zu basteln....Naja das ist jetzt nicht das schlimmste....Und dann kommt der nächste Gedankenspurt....ABER nächstes Jahr da stehst Du hier mit zwei Kindern....Und ich freue mich so sehr...will aber auch nicht wirklich drüber nachdenken, denn was ist, wenn auch dieses Kind sich für einen anderen Weg entscheidet? Den Weg ein Engel zu werden? Und wer wird dann für mich da sein? Würde ich das überhaupt noch einmal schaffen, so einen Schicksalsschalg zu überstehen? Und unsere Ehe? Dann nächster Gedanke.....Freu Dich bald hast Du nen kleinen Wonneproppen zu Hause und in weiteren drei Jahren stehst Du hier und wirst vermutlich wieder weinen, weil Tim wird immer noch nicht da sein, aber die beiden anderen dafür umso größer.... Ja meine Lieben und da soll man mit solchen Gedanken noch arbeiten gehen????Ne ich komm nicht mehr mit und überlege ernsthaft meine Gyn nach einem Beschäftigungsverbot zu fragen.... Ich will meine Gedanken sortieren und mich über meinen wachsenden Babybauch freuen und die Vorfreude lade ich auch herzlich ein teil zu haben.... In diesem Sinne meine Lieben eine gute Nacht.

4 Kommentare 7.11.08 21:06, kommentieren

es lebe das Chaos....oder wann wirds mal wieder richtig ordentlich?

so so.... heut ist dienstag.... ich kann es nicht glauben. ich sitze in unserer neuen Wohnung an einem Esstisch und kann ins Internet. Es lebe die Telekommunikation. Was soll ich sagen. Der Umzug war anstrengend weil ich nichts gemacht aber ausßer mich geärgert.....Wenn man nichts tun kann darf man halt auch nicht viel motzen und wenn Männer alles alleine machen.....Da kann dann schon mal der Rasen in der alten Wohnung zur Rennstrecke mit dem Umzugsauto umfunktioniert werden, die Möbel behandelt werden als wären es Sperringspartner....Aber nun ja was solls, hat ja alles kein Geld gekostet... Die Dame die unsere "alte" Küche gekauft sollte bis Samstag eine Anzahlung leisten...Juhu bis heute ist kein Geld da, auf die Frage was los sei, ich hab es heute angewiesen, ich hatte stress....na wenn ich ein mann wäre, würd ich jetzt sagen mir fällt ein Ei aus der Hose aber nun ja wollen wir hoffen das sie die Wahrheit gesagt hat, sonst werd ich zum Tier... Und ansonsten hab ich heute mein Beschäftigungsverbot abgeholt. In der Firma angerufen, dort waren sie not amused aber mit egal....Mein Leben, meine Chance auf ein Kind..... Leni findet das Chaos hier bombastisch einen besseren abenteuerspielplatz gibt es wohl nicht :-) meine nerven diesbezüglich sind eher begrenzt aber trotz allem scheint sie sich über mein gemotze noch zu freuen..... der bauch wächst :-) und so langsam merke ich das da in mir was flattert....Donnerstag haben wir den ersten Feinultraschall, zum Glück hatte ich bisher keine Zeit genauer darüber nachzudenken....Alles wird gut ist die Devise.... Tja aber meine Hormone fahren Achterbahn ohne dafür auch nur einen Cent zu bezahlen.... Ich könnt immer zu heulen egal ob was positives ist oder negativ.....recht anstrengen. Tim fehlt mir sehr....Mein kleiner großer Kacki....aber ich weiss er sitzt auf seiner Wolke und ist stolz auf uns das macht die ganze Sache erträglicher..... Tja und obwohl es hier so chaotiach ist empfinde ich die neue Wohnung jetzt schon heimeliger als die alte, also wenn das nicht positiv ist :-) ich geb mal nen dicken drücker in die Runde. LG

1 Kommentar 18.11.08 20:30, kommentieren

es lebe das Chaos....oder wann wirds mal wieder richtig ordentlich?

18.11.08 20:30, kommentieren